Refraktive-Chirurgie

Refraktive Chirurgie – Die operative Sehfehlerkorrektur

Herzlich Willkommen auf refraktive-chirurgie.biz, unserer Informationseite über operative Sehfehlerkorrekturen.

 

Die für den Ausgleich des Brechkraftfehlers erfordlichen Veränderungen können durch chirurgische Maßnahmen an der Hornhaut erreicht werden:

Die dabei am häufigsten eingesetzte Variante ist die LASIK (Laser in-situ Keratomileusis -> Lasik Heilbronn oder Lasic Heilbronn):

Mit einem mirkrochirurgischen Messer wird dabei die Hornhaut eingeschnitten und ein Hornhautdeckel weggeklappt. Nachdem das darunter liegende Hornhautgewebe den jeweiligen Anforderungen entsprechend mit dem Laser (z.B. Excimer-Laser) behandelt wurde, wird er Hornhautdeckel zurückgeklappt bis er wieder an der Hornhaut haftet.

 

Neben der LASIK sind die Photoablative Refraktive Keratektomie (PRK) oder LASEK (Laser Epitheliale Keratomileusis) oder die EPILASIK (Epitheliale in situ Keratomileusis) weiter hornhautmodifiziernde Techniken. In sog. Linsenverfahren können neue Linsen (Hinterkammerlinse oder Vorderkammerlinse) eingesetzt werden oder die körpereigene Linse gegen eine synthetische Linse ausgetauscht werden Diese Methode ist dann sinnvoll, wenn besonders bei sehr starker Fehlsichtigkeit ein anderes Augenchirurgisches Verfahren nicht eingesetzt werden kann. Schließlich können auch beide Verfahrenstypen erfolgreich kombiniert werden (z.B. Bioptics).

Das Risiko ernster Komplikationen kann bei den heute eingesetzten Verfahren der refraktiven Chirrugie als äußerst gering eingeschätzt werden. Wenn trotzdem Komplikationen auftreten, können dieser in einer Über- oder Unterkorrektur oder einer Verschlechterungen des Nachtsehens nie ganz ausgeschlossen werden.

Die refraktive Chirurgie ist eine Technik mit hoher Erfolgsrate: Fast alle Brechkraftfehler können heutzutage unter Nutzung aller derzeit zur Verfügung stehenden Möglichkeiten korrigiert werden werden. Der Einsatz der der refraktiven Chirurgie bedeutet aber auch ein Gewinn an Lebensqualität: Patienten ohne optische Hilfsmitteln fühlen sich unabhängig.

Sie werden durch Wegfall der Kosten für Brillen etc. finanzielle entlastet. Sport- und Freizeitaktivitäten sind ohne Hilfsmittel bequemer durchzuführen. Der Verzicht auf eine Brille bedeutet auch, sich der Umwelt in seinem natürlichen Aussehen zu zeigen. Traditionelle Methoden der Korrektur einer Fehlsichtigkeit des Menschen (Ametropie wie z.B. die Brille oder Kontaktlinsen sind nicht immer unproblematisch bei allen Patienten anzuwenden.

Der neue Einsatz der refraktiven Chirurgie als Teilfachbereich der Augenheilkunde ist für viele dieser Patienten seit einigen Jahren eine interessante Alternative geworden. Mit dem Begriff "Refraktive Chirurgie" werden alle chirurgischen Eingriffe zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten beschrieben. Ziel der Operationen ist es, einen Brechkraftfehlers des Auges so auszugleichen, dass das einfallende Licht scharf auf der Netzhaut abgebildet wird – und dies ohne weitere optische Hilfsmittel. Zum Beispiel kann bei einer bestehenden Kurzsichtigkeit durch Einsatz des Lasers die Hornhaut so abgeflacht werden, dass das Bild exakt auf der Netzhaut abgebildet wird.

 

Augenarzt Drs. Köppe ist Ihr Facharzt für refraktive Chirurgie in Weinsberg bei Heilbronn. Wir sind ihr Ansprechpartner für refraktive Chirurgie auch für den Großraum Stuttgart